Angebote und Preise

Nach dem Informationsgespräch am Telefon werden die Informationsbögen per Mail bereitgestellt und ein erstes Treffen vereinbart. Wenn Ihnen unser Angebot zusagt, folgt die schriftliche Anmeldung. Zu Beginn stehen dann immer mindestens 3 Einzelstunden (jeweils 45 Minuten kosten 30€) mit Kind/Jugendlichem und Pferd zum „Kennenlernen“ sowie ein Gespräch mit den Erziehungsberechtigten zur Fragenklärung, Anamnese und Zielbesprechung. Danach wird gemeinsam entscheiden, welches Angebot und welche Gruppe passen könnten.  

Pferdgestützte Förderung Einzelsetting:

Hier wird der intensive Kontakt zur Reitpädagogin und einem Pferd genutzt, um individuelle Ziele zu erreichen (im Besonderen seelische und geistige Entwicklung: emotionale Öffnung, Bindungserfahrungen, Ressourcenaktivierung, Potentialentfaltung) 

Je nach Bedarf und Absprache umfasst eine Einheit zwischen 30 und 60 Minuten und findet 1x pro Woche statt.  

30 Minuten kosten 30€, 60 Minuten kosten 60€ etc.. 

Hierzu zählen eine ausführliche Dokumentation und der Austausch mit anderen für die Entwicklung verantwortlichen Personen (Therapeut/innen, Lehrer, Betreuer/innen). Nach ungefähr 10 Einheiten findet ein Gespräch mit den Erziehungsberechtigten statt. 

Pferdgestützte Förderung mit Einbezug der Familie (Systemische Beratung):

Hier wird das System Familie mit einbezogen. Nach 1-2 Anamnesegesprächen wird ein individueller Plan erstellt. Möglich sind dabei Einzelberatungen mit Erziehungsberechtigten, Gruppenaktivitäten mit dem Pferd, Mutter-Kind oder Vater-Kind Aktivitäten etc. Preise werden je nach Angebot festgelegt.


Reitpädagogik Gruppen (Voltigieren, Reiten):

Hier steht ein spielerisches Voltigieren und Reiten mit viel Gefühl zum Pferd im Vordergrund. Es werden kind- und pferdgerecht neben allgemein motorischen auch spezifisch reiterliche Kompetenzen und Fähigkeiten in der Bodenarbeit mit dem Pferd aufgebaut. In Beziehung zum Pferd werden so die Kleinen und großen Kinder zu Pferdemenschen und können sich pädagogisch begleitet ihren sozial-emotionalen Bedürfnissen zuwenden. Auch können Reiter/innen mit schlechten Erfahrungen ihre Angst verlieren und neu Vertrauen in sich und dem Pferd gewinnen.  

In 2er-4er Gruppen werden 1-2 Pferde mit 1-2 Reitpädagoginnen miteinander agieren.  

60/90 Minuten 1x pro Woche kosten 100€ pro Monat pro Person.


Inklusive  Gruppen                                                                                                  (Voltigieren, Reiten, Bodenarbeit, Psychomotorik mit dem Pferd):

Pferde bieten viele Anknüpfungspunkte und Felder, um die Teilhabe von Einzelnen an einer Gemeinschaft zu erschließen. Voraussetzung dafür ist die Wertschätzung der Vielfalt.  

Die „Kompetenzen jedes Einzelnen, unabhängig eines Handicaps, werden wahrgenommen […]. Unterschiede zwischen Menschen werden nicht ignoriert, ihre Potenziale für gemeinsames Leben und Lernen [werden] eingesetzt“ (Un-Menschenrechtskonvention).

 

Die Pferde leisten dabei einen wertvollen Beitrag als Brückenbauer zur Inklusion ganz nach dem Motto „Gemeinsam im Schritt, Trab und Galopp und doch jeder in seinem Tempo“. Gruppendynamische und individuelle Entwicklungsziele stehen im Fokus.

In 4er-8er Gruppen werden 2-4 Pferde mit 2 Reitpädagoginnen und Helferinnen miteinander agieren. 

60/90 Minuten 1x pro Woche kosten  60€ pro Monat pro Person

Weiteres

Therapeutisches Reiten für Kitas und Schulen

Projekttage "Natur" oder "Tiere" für Kitas und Schulen

Seminare für Fachschulen und andere Institutionen zum Thema Pferdgestützte Pädagogik

Kindergeburtstage

Ferienangebote

Unterricht für Kinder und Erwachsene in Boden- und Freiarbeit